Eignungsprüfung

In einer mehrstufigen Eignungsprüfung werden Ihre Deutschkenntnisse, kognitiven Fähigkeiten, körperliche Fitness und Ihre Sozialkompetenz getestet.

Die Eignungsprüfung Teil I

Sie absolvieren zuerst den Sport- und anschliessend den Computertest.

Sport

Überprüft werden Ihre Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination mittels einem Hindernisparcours, Tiger-Liegestützen sowie einem 12-Minutenlauf. Sie können die Prüfung bei nicht Bestehen mehrfach wiederholen.

Mindestanforderungen Sport

Nach erfolgreichem Bestehen der Sportprüfung, können Sie kostenlos einen Vorbereitungskurs Deutsch besuchen (freiwillig).

Computerbasierter Eignungstest

Der computerbasierte Eignungstest überprüft diverse Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche für eine spätere Berufsausübung wichtig sind. Unter anderem werden wichtige Inhalte der deutschen Sprache - inklusive Diktat - sowie kognitive Fähigkeiten abgefragt.

Die vorgenannten Tests (Sport und computerbasierter Eignungstest) müssen alle vollumfänglich bestanden sein, um an den Eignungstest Teil II zugelassen zu werden.

Hindernisparcours

Tigerliegestützen

nach oben

Die Eignungsprüfung Teil II

Diese Prüfung beinhaltet 3 Komponenten:

  • eine Rollensimulation (Sie müssen eine schwierige Alltagssituation meistern)
  • eine Präsentation (Sie erhalten das Thema und die Vorbereitungszeit direkt vor Ort) 
  • ein Interview

Nach bestandener Eignungsprüfung Teil II folgt das Aufnahmeverfahren.

nach oben

Aufnahmeverfahren

Im letzten Schritt werden Sie zu einer amtsärztlichen Untersuchung aufgeboten und Ihr Leumund wird überprüft. Schlussendlich entscheidet die Anstellungsbehörde, unter Berücksichtigung des Gesamtresultates, über einen möglichen Ausbildungsvertrag.

nach oben