Berufsbild

Eine Polizistin und ein Polizist, beide mit Basecap, blicken über den Rhein auf das, von der Sonne bestrahlte, Basler Münster.

Das Berufsbild Polizist/in: Kein Beruf wie jeder andere

Den im Basler Polizeigesetz festgelegten Auftrag der Kantonspolizei Basel-Stadt nehmen im Kanton rund 600 uniformierte Polizisten und Polizistinnen wahr.

Etwa die Hälfte aller Polizistinnen und Polizisten sorgt für die allgemeine Sicherheit der Bevölkerung in Basel-Stadt.

Als Mitarbeiter/-in der Sicherheitspolizei bewegen Sie sich täglich in der Stadt und sind im Kontakt mit den Menschen, die hier wohnen, arbeiten oder ihre Freizeit verbringen. Es erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsätze: Sie patrouillieren in der Stadt und lernen so die Quartiere und ihre Bevölkerung kennen. Sie treten in Kontakt mit den Menschen, denn als Polizist/in sind Sie Ansprechperson für vielfältige Belange, Sie geben Auskunft, helfen und unterstützen.

In der Sicherheitspolizei werden Sie mit der breiten Palette von polizeilichen Aufgaben konfrontiert werden: Sie werden gerufen, wenn ein Einbruchdiebstahl oder ein Ladendiebstahl stattgefunden hat, Sie arbeiten eng mit der Rettung Basel-Stadt zusammen, wenn es zu einem Brand oder einem Verkehrsunfall gekommen ist. Sie lernen, mit Personen umzugehen, die sich psychisch auffällig verhalten, Sie helfen Menschen, die sich in Notsituationen befinden und die Ihnen für Ihre Hilfe dankbar sind.

Als Polizist/-in sind Sie für die Bevölkerung der Stadt Basel rund um die Uhr im Einsatz und tragen dazu bei, dass sich die Menschen sicher fühlen und ihrer Polizei grosses Vertrauen entgegenbringen.

Sie werden die Stadt Basel und ihre Bürger/-innen neu kennenlernen und zusammen mit Ihren Arbeitskolleginnen und -kollegen bewegende, denkwürdige und erfreuliche Situationen erleben, denen man nur als Polizist/-in begegnen wird.

nach oben